Kontakt

Kreisverband Vogtland

Oberer Graben 9
08527 Plauen

Tel.: 03741/ 2797220 

info(at)gruene-vogtland.de

 

Regionalbüro Vogtland

Abgeordnetenbüro des Landtagsabgeordneten

Gerhard Liebscher

Informationen zu Corona, Wirtschaft und Arbeit in Sachsen

Sie finden hier Informationen zu den Themen Wirtschaft und Arbeit im Zuge der Corona Krise. Diese haben mein Kollege Dr. Daniel Gerber und ich in den vergangenen Tagen zusammengestellt. Die Daten werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Schauen Sie rein.

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da! Ihr Gerhard Liebscher

CORONA Soforthilfe

Ab sofort finden Sie hier die Hinweise zur CORONA Soforthilfe für Soloselbständige, Kleinunternehmer und Selbständige. Dazu können Sie hier folgendes Statement lesen: " Das Sofort-Hilfsprogramm der sächsischen Staatsregierung ist wichtig, um das Überleben vieler Selbstständiger und kleiner Unternehmen im Freistaat zu sichern. Sie machen den Großteil im Freistaat aus. Ich danke ausdrücklich dem Wirtschaftsministerium und der Sächsischen Aufbaubank, deren Mitarbeitende mit großem Engagement das Programm vorbereitet haben und nun die Vielzahl an Anträgen abarbeiten. Aus meiner Sicht braucht es aber dringend eine Nachbesserung bei der Unterstützung von Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl zwischen 11 und 250. Diese fallen aktuell durch das Raster, obwohl sie mit ihrer Wirtschaftskraft das Rückgrat der sächsischen Wirtschaft bilden. Der Bedarf ist da. Das zeigen mir nicht nur die vielen Gespräche mit einheimischen Unternehmen in den vergangenen Tagen, sondern sagt mir auch meine langjährige Erfahrung als Geschäftsführer. Andere Bundesländer machen es bereits vor. Der Freistaat sollte hier nachsteuern, um die Liquidität der Unternehmen und damit auch wichtige Arbeitsplätze zu sichern."

Corona - aktuell informiert bleiben!

In den vergangenen Tagen hat sich die Lage in Deutschland und weltweit dramatisch verändert. Schließung von Kitas und Schulen sowie öffentlicher Einrichtungen sind mittlerweile nur noch ein kleiner Teil der staatlich vorgegeben Anordnungen. Das öffentliche Leben ist weitestgehend stillgelegt. Die Bevölkerung ist aufgefordert, Eigenverantwortung zu zeigen und einen eigenen Beitrag zu leisten, um die Maßnahmen gegen eine rasante Entwicklung der Coronapandemie zu unterstützen. Die Webseite des Sächsischen Ministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt bietet beispielsweise regelmäßig aktualisierte Informationen zum Thema. Natürlich können Sie sich auf der Seite unserer grünen Landtagsfraktion ausführlich informieren. Besonders wichtig ist die Unterstützung vor allem für die Menschen, die im Gesundheitswesen und in der Pflege tätig sind! Sie können Ihren Beitrag leisten, indem Sie sich verantwortungsbewusst verhalten.

Kunstaktion ein voller Erfolg

Auch wenn es nur ein symbolischer Akt war, wurde die Kunstaktion am Samstag, den 14. März 2020 ein voller Erfolg. Auch in Krisenzeiten ist es wichtig, gegen rechtsextreme Aktionen aufzutreten. So wurde die vom Runden Tisch Idee, eine Kunstmauer als symbolischen Akt zu kreieren, ein voller Erfolg. Informationsstände des vogtländischen Kreisverbandes sowie weiterer demokratischer Vereine und Verbände ergänzten die Aktion. Sie boten nicht nur die Möglichkeit, sich auszutauschen. Wichtig war es, die am Wartburgplatz in Plauen lebende Bevölkerung zu unterstützen. 100 Menschen beteiligten sich und demostrierten eindrucksvoll, dass Plauen bunt ist!

Aktion für Demokratie wird auf symbolischen Akt reduziert

Die für Samstag den 14.3.2020 geplante Protestaktionen, geplant und koordiniert vom Runden Tisch, werden aufgrund der äußeren Umstände und Gegebenheiten auf einen symbolischen Akt reduziert werden. Der Kreisverband Vogtland von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beteiligt sich an der symbolischen Aktion mit einem Informationsstand.

Erneut Vogtländer in Parteirat gewählt

Zur 53. Landesdelegiertenkonferenz am 6./7. März 2020 in Annaberg Buchholz wurde Olaf Horlbeck in den Parteirat der sächsischen Grünen gewählt. Damit wird das Vogtland neben MdL Gerhard Liebscher zusätzlich in einem wichtigen politischen Gremium direkt vertreten. Horlbeck, von Beruf Tischlermeister, rückte in seiner Bewerbungsrede die Notwendigkeit der Stärkung des sächsischen Handwerks sowie dessen wirtschaftliche Bedeutung in den Fokus. "In Deutschland hat Sachsen die höchste Handwerksdichte und innerhalb Sachsens das Vogtland." betonte O. Horlbeck, der zudem seit den Kommunalwahlen 2019 auch als Kreisrat aktiv ist. Mit diesem Engagement konnte das Mitglied des vogtländischen Kreisverbandes der Bündnisgrünen überzeugen und erzielte das beste Stimmergebnis.

Die Doppelspitze des Landesverbandes wurde ebenfalls neu gewählt. Norman Volger wurde im Amt bestätigt. Christin Furtenbacher, Chemnitzer Stadträtin, ist künftig neue Landesvorsitzende. Sie löst damit die Leipzigerin Christin Melcher ab, die seit vergangenem Jahr die Grünen als Landtagsabgeordnete vertritt. Der vogtländische Kreisverband von Bündnis 90/ Die Grünen gratuliert allen neu und wieder Gewählten und wünscht für die kommenden Aufgaben viel Kraft!

Mitgliederversammlung im Herzen von Plauen

Der vogtländische Kreisverband traf sich am Donnerstag, den 20. Februar 2020 zur ersten Mitgliederversammlung des Jahres im Theater Cafe Plauen. In Vorbereitung auf den kommenden Landesparteitag stand die Vorstellung der Kandidaten für die Wahl des Landesparteirates sowie für die Wahl des Landesvorstandes auf der Tagesordnung. Christin Furtenbacher, Chemnitzer Stadträtin und Mitarbeiterin des Abegordnetenbüros von MdL Volkmar Zschocke, stellte sich dem vogtländischen Kreisverband als Bewerberin für den Landesparteivorsitz vor. Kreisrat Olaf Horlbeck möchte als Vertreter des vogtländischen Kreisverbandes und Nachfolger für MdL Gerhard Liebscher für den Landesparteirat kandidieren. Die Mitglieder gaben Olaf Horlbeck ihr einstimmiges Votum. Zudem wurden die anwesenden Mitglieder über die aktuelle Arbeit in den kommunalpolitischen Gremien Kreistag und Stadtrat der Stadt Plauen informiert. Gerhard Liebscher vermittelte erste Eindrücke über seine Arbeit im Sächsischen Landtag.

Vogtländischer Kreisverband startet zur Winterwanderung

Statt Weihnachtsfeier war eine Winterwanderung zu Beginn des neuen Jahres angesagt. Mitglieder des grünen Kreisverbandes trafen sich am 21. Januar des Jahres, um zur gemeinsamen Wanderung im oberen Vogtland aufzubrechen. Die Route führte von Schöneck nach Muldental. Gute Gespräche, gemeinsamer Gedankenaustausch zwischen Landtagsabgeordneten, Stadt- und Kreisräten sowie den Mitgliedern ließen sich ganz leicht mit dem Genießen der Natur in Einklang bringen.(Foto R. Zierold)

Wahlkreisbüro in Plauen

Nach der Regierungsbildung in Sachsen, stehen die Bündnisgrünen erstmalig gemeinsam mit den Koalitionspartnern CDU und SPD in Regierungsverantwortung. Die Landtagsabgeordneten Katja Meier, Wolfram Günther und übernahmen mit ihren Ministerposten neue Aufgaben in der Regierung. Ebenso wie Katja Meier verzichtete Dr. Gerd Lippold, der zum Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Energie, Klima, Umwelt und Landwirtschaft ernannt wurde, auf sein Landtagsmandat. Somit rückte Gerhard Liebscher im Landtag nach. Plauen hat erstmals ein Wahlkreisbüro von Bündnis 90/ Die Grünen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Regionalkonferenz in Plauen

Am Mittwoch, den 11. Dezember 2019 wurde um 19.00 Uhr im Malzhaus in Plauen eine Regionalkonferenz veranstaltet. Unsere Verhandlungspartner stellten den Mitgliedern des vogtländischen Kreiverbandes die im Koalitionsvertrag verankerten Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen vor. Die Mitglieder hatten die Gelegenheit, Fragen zum Vertrag zu stellen und zu diskutieren. Wichtig war die Bestätigung des Koalitionsvertrages durch die Mitglieder. Nachtrag: Der Koalitionsvertrag, welcher eine deutliche grüne Handschrift trägt wurde per sachsenweiten Mitgliederentscheid befürwortet.

Plauen 89/19 Protest und Verantwortung

Als zweite Veranstaltung der Grünen Bundestagsfraktion gemeinsam mit der Stiftung Zur Aufarbeitung der SED - Diktatur fand am 7. Oktober 2019 anlässlich des 30. Jahrestages des Beginns der Friedlichen Demonstrationen in Plauen eine Diskussionsrunde mit Altbundespräsident Joachim Gauck, Werner Schulz, Bürgerrechtler und ehemaliger MdB und MdEP, Aminata Toure, Vizepräsidentin des Landtags Schleswig-Holstein sowie Dr. Paula Piechotta, engagierte Bürgerin aus Leipzig statt. Katrin Goering- Eckardt moderierte die Runde in der mit ungefähr 700 Gästen voll besetzten Lutherkirche. Das Publikum sollte nicht zu kurz kommen. Es hatte die Möglichkeit, selbst Fragen zu stellen und mit zu diskutieren. Eine dem 30 Jahrestag der Friedlichen Revolution würdige Veranstaltung, die allen Anwesenden die Bedeutung von Demokratie, Engagement und Verantwortung spürbar werden ließ. "We shall overcome" das gemeinsame Lied aus 700 Kehlen zu hören, war das passende Ende dieses denkwürdigen Tages. Danke Plauen!

PLAUEN 89/19 Alles muss man selber machen - Weltcafe

Bundestags- und Landtagsabgeordnete aus ganz Deutschland, Bürgerrechtler von 1989 sowie junge Akteure von heute kamen ins Gespräch und diskutierten gemeinsam beim Weltcafe über 1989 und 2019 - spannende Begegnungen und lebhafte Diskussionen, welche von Katrin Goering-Eckardt, Vorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen, begleitet und moderiert wurde. Eine Veranstaltung mit Format. Diese war in der Galerie im Malzhaus mit ca. 80 Akteuren sehr gut besucht.

Darum geht`s

Am 7. Oktober 1989 demonstrierten in Plauen erstmals öffentlich über zehntausend Bürgerinnen und Bürger für mehr Freiheit und demokratische Erneuerung der DDR. Auf den Straßen, an den runden Tischen gingen sie in die Verantwortung für ihr eigenes Schicksal. Sie zeigten Mut gegen einen diktatorischen Unrechtsstaat. Heute leben wir in einer rechtsstaatlichen Demokratie. Aber auch heute gibt es wieder Proteste. Bürgerinnen und Bürger, darunter viele Schülerinnen und Schüler, demonstrieren in Plauen und vielen anderen Städten für die Anliegen ihrer Zeit: für ihre Zukunft, für Klimaschutz, für Toleranz und gegen rechtsextreme Umtriebe.

Anlässlich des 30. Jahrestages der Friedlichen Revolution möchten wir das historische Engagement der Bürgerinnen und Bürger würdigen und zeigen, dass das Erbe der Friedlichen Revolution in der Zivilgesellschaft tiefe Wurzeln geschlagen hat, in Protest und Verantwortung. 

Sie sind herzlich eingeladen, um darüber zu sprechen, was das Datum des 7. Oktober 1989 mit der Gegenwart gemein hat: Wo gibt es Unterschiede, was verbindet und was trennt uns? Wir freuen uns auf eine lebendige Diskussion!

Gerhard Liebscher zur Landtagswahl

 

Liebe Freundinnen und Freunde, ein sehr spannender Wahlabend ging am Sonntag, den 1. September zu Ende. Ich möchte mich bei Euch allen für Eure Unterstützung recht herzlich bedanken. Dies gilt besonders für die aktiven Helferinnen und Helfer während des Wahlkampfes. Mein Dank gilt besonders allen 2656 Wählerinnen und Wählern, die mir ihre Stimme gegeben haben (8,4%). Vielen Dank für das Vertrauen. Wir Grünen haben mit 8,6 % unser bestes Wahlergebnis in Sachsen erzielt und damit 12 Landtagsmandate gewonnen. Erstmals konnten wir drei Direktmandate erringen. Ich konnte mit Listenplatz 12 kein Mandat gewinnen, da eines der Direktmandate Vorrang vor meinem Listenplatz hat. Ich bleibe weiterhin zuversichtlich und werde mich künftig meiner Aufgabe als Kreisrat widmen. Euer Gerhard Liebscher 

Vogtländischer Kreisverband gratuliert

DANKE für das beste GRÜNE Ergebnis, welches wir jemals bei einer Landtagswahl in Sachsen erzielt haben. Auch wenn wir uns vielleicht ein noch besseres Ergebnis erhofft hatten – am vergangenen Sonntag haben wir GRÜNE 186.846 Listenstimmen erreicht und somit haben nahezu doppelt so viele Wählerinnen und Wähler wie noch 2014 uns gewählt. Zudem konnten Christin Melcher, Claudia Maicher und Thomas Löser die ersten drei GRÜNEN Direktmandate in Sachsen und einem ostdeutschen Flächenland überhaupt erringen. Dahinter stecken Monate intensiver Arbeit und Vorbereitung. Dahinter steckt der intensivste und erfolgreichste GRÜNE Wahlkampf, den wir in Sachsen je geführt haben. Der vogtländische Kreisverband von Bündnis 90/ Die Grünen gratuliert ganz herzlich an dieser Stelle allen neu und wieder gewählten Landtagsabgeordneten. Wir wünschen viel Kraft und Mut für die kommenden Aufgaben!

 

 

Annalena Baerbock in Plauen

Annalena Baerbock und Gerhard Liebscher
Foto Ralf Zierold

Am Freitag, den 16. August 2019 machte Annalena Baerbock im Rahmen der Wahlkampftour im Plauener Malzhaus Station. Nach einem kurzen Statement stellte sie sich gemeinsam mit unserem Direktkandidat Gerhard Liebscher den Fragen des Publikums. Und 200 Gäste können eine Menge Fragen stellen! Dabei wurden Themen wie öffentlicher Nahverkehr, Klimaschutz, Radwegnetz, Demokratieverständnis sowie Leben und Zukunft im ländlichen Raum aufgegriffen und diskutiert. Sachliche Fragen und ehrliche Antworten prägten diesen Abend. 

Spitzenkandidatin Katja Meier macht auf ihrer Wahlkampftour Station in Plauen

Unsere Spitzenkandidatin Katja Meier in Plauen. Dabei widmete sie sich ihren Themen, welche auch in Plauen eine bedeutende Rolle spielen. 125 Jahre Plauener Straßenbahn! Alle reden von ElektoAutos, vergessen dabei aber, dass es seit über 100 Jahren Elektromobilität im öffentlichen Verkehr gibt und technisch weit entwickelt ist. In den fünf sächsischen StraßenbahnStädten - Chemnitz, Dresden, Görlitz, Leipzig, Plauen und Zwickau - sind sie aus dem Stadtbild nicht weg zu denken und sorgen für einen zügigen ÖPNV. Da kann der Bus oft nicht mithalten. Doch in Plauen droht in zwei Jahren das Aus, wenn die Finanzierung nicht gesichert wird. Das Land ist gefordert, aber genauso der Kreistag auch über 2021 die notwendigen Mittel zur Verfügung zu stellen! Auch am Nachmittag stand das Thema auskömmliche Finanzierung des Schienenverkehrs beim Gespräch mit ProBahn ganz oben auf der Tagesordnung. Seit Jahren kämpfen engagierte Bürger*innen in Plauen für die S-Bahn Anbindung an Leipzig. Doch die fehlenden Gelder&Fahrzeuge und der politische Wille des Landrats stehen dem wichtigen Projekt bisher im Wege. Das gesamte Vogtland sowie das Erzgebirge sind seit Jahren vom Fernverkehr abgehängt - eine Region mit über einer Million Einwohner*innen. Gut, dass die Elektrifizierung der Strecke Chemnitz-Leipzig nun langsam voran kommt. Noch schneller wäre eine Anbindung über die MitteDeutschlandVerbindung. Aktuell fährt der Zug nämlich nur bis Gera. Zeitnah umsetzbar wäre die Weiterfahrt nach Chemnitz - aber auch das kostet natürlich Geld und den politischen Willen. Nicht zu letzt muss schleunigst auch die Strecke zwischen Hof und Nürnberg elektrifiziert werden, damit die SachsenFrankenMagistrale, die von Dresden über Chemnitz, Zwickau, Plauen, Hof nach Nürnberg führt, ihrem Namen auch wieder gerecht wird. Um mehr Menschen vom Umstieg auf Bus&Bahn zu überzeugen, braucht es vor allem ein attraktives Angebot. Wir wollen deshalb eine MobilitätsGarantie - mindestens ein stündliches Angebot von Bus&Bahn, die mit kurzen Wartezeiten miteinander verknüpft sind.

Spende ein grünes Plakat zu den Landtagswahlen in Sachsen.

 

Ein Wahlplakat am Wunschstandort spenden. Hier geht es

Weiterlesen

Vielen Dank an alle, die bei der Europawahl und der Kommunalwahl für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN gestimmt haben.

Mit Spannung wurden gemeinsam am Abend des 26. Mai 2019 im Regionalbüro Vogtland die ersten Hochrechnungen erwartet. Ein tolles Ergebnis für uns Grüne bei der Europawahl ließen auch bei der Kommunalwahl auf bessere Ergebnisse als in der vorangegangenen Legislatur hoffen. Wir wurden nach einem ordentlichen Wahlkampf belohnt. Im Stadtrat erreichten wir mit 3 Sitzen erneut nach 2009 den Fraktionsstatus. Im Kreistag kann der vogtländische Kreisverband mit 5 Vertretern erstmals eine Fraktion bilden. An dieser Stelle vielen lieben Dank für die Unterstützung und die Wahl. Wir stehen vor großen Herausforderungen und schweren Aufgaben hinsichtlich des Gesamtwahlergebnisses. Gesamteinsicht zur Stadtratswahl kann unter diesem Link verfolgt werden https://wahlen.plauen.de/eukw2019/gw2019.html Die neuen Abgeordneten werden demnächst hier zu Wort kommen.

Katrin Göring-Eckardt zu Gast in Plauen

Mitglieder des BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Kreisverband Vogtland begrüßten kurz vor den anstehenden Europa- und Kommunalwahlen Katrin Göring -Eckardt, Vorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen in Plauen. Bei einem Stadtrundgang durch Plauen trafen sie dabei auf verschiedenen Akteure der Spitzenstadt. Der Spaziergang führte vorbei am Wendedenkmal zur Lutherkirche - hier war die erste Station. Nach einem Gespräch mit Pfarrer Gräser führte unser Weg zu Vater und Sohn, zum Malzhaus mit Blick zur Elsteraue, Johanniskirche, vorbei am 1. Plauener Stadtgarten, Komturhof und letztendlich nächster Stopp bei der Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Plauen in ihrem neuen Domizil. Wir haben einen tollen und interessanten Austausch mit Verwaltungsdirektor, Lehrkräften und Studenten der Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Plauen geführt. Am Ende des Rundganges fand noch ein Gespräch mit Medienvertretern und Mitgliedern des vogtländischen Kreisverbandes im Theater Cafe statt. Die Fahrt führte Katrin Göring-Eckardt nach Grünbach zu einem ein Treffen vor Ort mit Vertretern der BI Erdkabel Grünbach. Danke Katrin, dass Du da warst! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 7. Oktober 2019 in Plauen.

Vogtländischer Kreisverband startet Projekt zum Erhalt der Artenvielfalt

Eine tolle Aktion vom vogtl. Kreisverband von Bündnis 90/ Die Grünen: In den vergangenen Tagen und Wochen wurden über 15 Nistkästen an öffentliche Einrichtungen in der Stadt Plauen sowie im Vogtlandkreis verteilt. Die Kinder und Erzieher der verschiedenen Kindertageseinrichtungen, Schulen und Horteinrichtungen freuten sich sehr über diese von den grünen Kandidaten der Kommunalwahl gespendeten Geschenke. Auf praktische Weise können Kinder an unsere heimischen Vogelarten, deren Lebensbedingungen und damit einhergehend an die Thematik Artenvielfalt herangeführt werden. DAS ist doch viel spannender als reine Theorie. UND damit kann man nicht früh genug anfangen. Wir reden nicht nur darüber - wir tun etwas für den Erhalt der Artenvielfalt und den Artenschutz! (v.l.n.r.: Gerhard, Oliver Bittmann, Thomas Hohl, Volkmar Ihle)

Mobilitätsgarantie für Sachsen – eine Alternative zum Auto?

Die Diskussion um Klimawandel, Feinstaub und Dieselfahrverbote bewegt
die Republik. Angesichts voller Straßen und zugeparkter Gehwege werden in vielen
Städten der Rufe nach einer „Verkehrswende“ lauter. Wer auf dem Land lebt, kann solche Überlegungen oft nur schwer nachvollziehen - ohne Auto geht hier schließlich nichts. - Aber muss das so sein? Muss sich das nicht ändern, wenn das Leben auf dem Land wieder attraktiver werden soll? Wie können auch junge oder alte Menschen selbstständig mobil sein? Wie kommt man nach der Geburtstagsfeier oder dem Kneipenabend sicher
nach Hause? Wir wollen mit Ihnen diskutieren, wie die Zukunft des Nahverkehrs im
ländlichen Raum aussehen kann. Dazu haben wir kompetente Gesprächspartner eingeladen:
Sebastian Eßbach (Geschäftsführer Verkehrsverbund Vogtland)
Gerd Probst (Verkehrswirtschaftler und Marketing-Berater)
Katja Meier (Mitglied des Landtags und verkehrspolitische Sprecherin der
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

Statement für Europa

Tolles Statement für Europa: Am Sonntag, den 5. Mai 2019 fand eine Wanderung am Grünen Band von Mödlareuth bis Hirschberg statt. Gemeinsam mit thüringischen, bayrischen und sächsischen Grünen wanderten auch der Bundesgeschäftsführer Michael Keller und die Europakandidatin für Sachsen, Anna Cavazzini mit. Tolle Begegnungen und Gespräche waren garantiert. Bilder sprechen für sich. 

Bürgergespräch vor Ort zu Gesundheit und Lebensqualität in Reichenbach/ Schneidenbach mit MdL Volkmar Zschocke

Nach den jüngsten Ereignissen in der Müllverbrennungsanlage in Schneidenbach müssen dringend Konsequenzen gezogen werden. Volkmar Zschocke, MdL der sächsischen Landtagsfraktion Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN traf sich mit Vertretern des vogtländischen Kreisverbandes am 17. April mit betroffenen Bürgern vor Ort um darüber zu diskutieren. Lesen Sie dazu folgendes Fazit:

Kandidatenliste und Wahlprogramm für Kommunalwahl 2019 beschlossen

Die  Kandidaten der des grünen Kreisverbandes haben in einer Klausursitzung gemeinsam die Ziele und das Wahlprogramm für die demnächst anstehende Kommunalwahl im Mai 2019 erarbeitet und beschlossen. Der Fokus lag dabei jeweils auf einem Wahlprogramm für die Kreistagswahl sowie für die Stadtratswahl Plauen. Zum Programm geht es hier entlang.

Glyphosat- Wie gefährlich ist das Ackergift für Mensch und Umwelt?

Die Veranstaltung zum Thema "Glyphosat - Wie gefährlich ist das Ackergift für Mensch und Umwelt?" fand am Dienstag, den 22. Januar 2019 im Neuberinhaus in Reichenbach statt. Referent Tomas Brückmann führte mit einem fundierten Vortrag in die Diskussionsrunde ein.  Aufgezeigt wurden vor allem die nachhaltigen Folgen für Mensch und Umwelt durch den Dauereinsatz von Glyphosat. Im Anschluss beantworteten Brückmann und  Landtagsabgeordneter Wolfram Günther, Fraktionsvorsitzender und agrarpolitischer Sprecher der sächsischen Landtagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen den Fragen der Anwesenden. Vor allem Landwirte nutzten die Veranstaltung um über das Für und Wider von Glyphosat zu diskutieren. Welche Alternativen stehen in der Agrarwirtschaft zur Verfügung und welche Rolle spielt die Politik dabei? Diese Fragen gaben den Grundtenor der sachlichen Debatte an und werden uns wohl noch lange beschäftigen.

Robert Habeck in Plauen

Robert Habeck war am 14. Januar 2019 zu Gast in Plauen. Auf Einladung des vogtländischen Kreisverbandes stellte sich der Bundesvorsitzende der Grünen in der öffentlichen Diskussionsrunde den Fragen der Gäste. Gerhard Liebscher, Direktkandidat für die sächsische Landtagswahl moderierte den Abend. Ungefähr 300 Vogtländer nahmen die Chance wahr und suchten das Gespräch mit Robert Habeck. Fragen zu Kernthemen wie Umwelt- und Energiepolitik, Landwirtschaft, Entwicklung im ländlichen Raum sowie Naturschutz standen bei dieser Veranstaltung im Vordergrund. Ein gelungener Start in das neue Jahr, welches im Zeichen von Kommunal- und Landtagswahl steht. Auf gehts! (Fotos Ralph Zierold)

Mitgliederversammlung des Kreisverbandes

Am Donnerstag, den 10. Januar 2019 wurden während der Mitgliederversammlung des KV Vogtland die Kandidaten für die anstehenden Kommunal- sowie Landtagswahl 2019 nominiert. Die Kandidaten hatten die im Rahmen der Aufstellung, die Möglichkeit sich persönlich vorzustellen. Landesvorstandssprecher Norman Volger war zu Gast und unterstützte das Prozedere der Kandidatenwahl.  

Kreisverband Vogtland unterstützt Initiative Gemeinschaftsschulen in Sachsen

Der Kreisverband Vogtland ist einer der Partner des vogtländischen Bündnis Gemeinschaftsschule in Sachsen, welches im Oktober gegründet wurde. Gemeinsam mit den Vertretern von Die Linke, SPD und den Ortsverbänden von ver.di, Kreiselternrat sowie der Volkssoldarität und der Lehrergewerkschaft GEW 

Wenn über ländliche Regionen in den Medien berichtet oder in der Politik diskutiert wird, fallen regelmäßig Schlagworte wie "Schrumpfung", "Überalterung" oder "Entleerung". Da ist im Zusammenhang mit demografischen Veränderungen schnell von ausblutenden Regionen die Rede. Während die Großstädte prosperieren, haben viele ländliche Regionen ohne Frage mit den Auswirkungen von Abwanderung und...

Weiterlesen

Am Samstag, den 5. August hat die Grüne Jugend anlässlich ihrer Sommertour zur BTW 2017 das Vogtland besucht. An der Talsperre Pöhl kamen sie  - zusammen mit unserem Direktkandidaten Oliver Bittmanns - vor allem mit Jugendlichen ins Gespräch und diskutierten über die Grüne Politik. Die Haupthemmen waren der Klimawandel und die Möglichkeiten der Integration von Flüchtlingen im ländlichen Raum.

Weiterlesen

Liebe Freundinnen und Freunde,

der Wahlkampf für die Bundestagswahl hat schon begonnen und auch unser Kreisverband will zusammen mit unserem Direktkandidaten in die heiße Phase starten. Euer Vorstand hat dafür schon einige Veranstaltungen in die Wege geleitet und auch die Plakatieren wird demnächst anfangen.

Wir möchten Euch gerne über die Kernthemen des Bundestagswahlprogramms informieren,...

Weiterlesen

Die ärztliche Versorgung in den ländlichen Regionen wird immer schwieriger. Das Netz der Gesundheitsversorgung weist zunehmend Schwachstellen auf; Versorgungsangebote fallen weg. Eine immer älter werdende Bevölkerung, die Zunahme chronischer Erkrankungen, viele Menschen mit finanziellen und sozialen Problemen auf der einen Seite, die Überlastung und das Erreichen der Altersgrenze bei vielen...

Weiterlesen

weitere Nachrichten und Pressemitteilungen...