Grüner Stadtrat hält den Vortrag zu Kunstlicht und Natur

Statement für Europa

Tolles Statement für Europa: Am Sonntag, den 5. Mai 2019 fand eine Wanderung am Grünen Band von Mödlareuth bis Hirschberg statt. Gemeinsam mit thüringischen, bayrischen und sächsischen Grünen wanderten auch der Bundesgeschäftsführer Michael Keller und die Europakandidatin für Sachsen, Anna Cavazzini mit. Tolle Begegnungen und Gespräche waren garantiert. Bilder sprechen für sich. 

Bürgergespräch vor Ort zu Gesundheit und Lebensqualität in Reichenbach/ Schneidenbach mit MdL Volkmar Zschocke

"Bei der Aufklärung der Brandserie in Schneidenbach ist nach wie vor hohe Transparenz notwendig. Die Brandfolgen dürfen nicht heruntergespielt werden. Es müssen klare Konsequenzen für die künftige Annahme, Lagerung und Behandlung von Abfällen auf dem Gelände in Schneidenbach gezogen werden. Es darf dort keinen weiteren Brand mehr geben. Auch unabhängig vom Standort müssen die richtigen Lehren aus den wiederholten Großbränden gezogen werden - zum Beispiel konsequente Auflagen hinsichtlich Lagerung, Überwachungstechnik und automatischer Löschanlagen. 

Zudem muss der Umgang mit den Brandrückständen schnellstens geklärt werden. Beim Ortstermin konnte wir sehen, dass diese unter freiem Himmel und völlig ungeschützt lagern. Auf den angrenzenden Feldflächen liegen Verwehungen herum. Was lagert auf dem Gelände? Was geschieht mit den Brandrückständen? Wann, wo und wie werden diese entsorgt? Fragen ergeben sich auch zur weiteren Perspektive des Standortes: Die Anwohnerinnen und Anwohner müssen hier frühzeitig einbezogen werden, bevor neue Tatsachen geschaffen werden. Das Thema betrifft nicht nur den Ortsteil. Es geht um Gesundheit und Lebensqualität in ganz Reichenbach. Kreislaufwirtschaft ja, aber nur im Einklang mit Anwohnern und Umwelt. Hier muss der Landkreis dringend mit offenen Karten spielen.

Im Hinblick auf die genehmigten Abfallarten im Sonderabfall-Zwischenlager stellt sich mir die Frage, inwiefern diese unter die erweiterten Pflichten der Störfallverordnung fallen. Der An- und Abtransportverkehr zum Zwischenlager führt über schmale Straßen und eine enge Kreuzung mitten durch die Ortslage. Beim Vor-Ort-Termin konnten wir beobachten, dass Tempo 30 nicht von allen eingehalten wird. Bei solch unübersichtlichen Straßenverhältnissen ist eine höhere Unfallgefährdung gegeben. Die Freisetzung von Giftstoffen an dieser Stelle würde Umwelt (Bachverlauf) und Einwohner von Schneidenbach in besondere Weise gefährden. Beim künftigen Betrieb des Sonderabfall-Zwischenlagers muß es permanent hohe Transparenz geben. Die Genehmigung vom 8. Juli 2014 zur Anlagenerweiterung von 90 auf 300 Tonnen enthält eine Liste mit Sonderabfällen, die in der Anlage angenommen und zwischengelagert werden dürfen. Mit dem Ortschaftsrat wurde damals vereinbart, dass diese Maximalmenge von 300 Tonnen nur in begründeten Ausnahmefällen erreicht werden darf. Es muß den Anwohnerinnen und Anwohnern jederzeit möglich sein, Art und Mengen der Sonderabfälle sowie Überschreitungen der Lagerkapazität von 90 Tonnen nachvollziehen zu können."

Robert Habeck in Plauen

Robert Habeck war am 14. Januar 2019 zu Gast in Plauen. Auf Einladung des vogtländischen Kreisverbandes stellte sich der Bundesvorsitzende der Grünen in der öffentlichen Diskussionsrunde den Fragen der Gäste. Gerhard Liebscher, Direktkandidat für die sächsische Landtagswahl moderierte den Abend. Ungefähr 300 Vogtländer nahmen die Chance wahr und suchten das Gespräch mit Robert Habeck. Fragen zu Kernthemen wie Umwelt- und Energiepolitik, Landwirtschaft, Entwicklung im ländlichen Raum sowie Naturschutz standen bei dieser Veranstaltung im Vordergrund. Ein gelungener Start in das neue Jahr, welches im Zeichen von Kommunal- und Landtagswahl steht. Auf gehts! (Fotos Ralph Zierold)

Mitgliederversammlung wählt Kandidaten zur Kommunalwahl 2019

Zur Mitgliederversammlung am 10.01.2019 im Mehrgenerationenhaus Plauen stehen die Wahlen der Kandidaten zur Kommunalwahl 2019 an. Zahlreiche Bewerber konnten schon gewonnen werden. Je mehr Kandidaten desto mehr Stimmen kann die Partei erzielen. Deshalb sollten sich noch mehr Mitglieder und Sympatisanten sich zu einer Kandidatur entschließen. Gemeinsam gilt es nun die Herausforderungen der anstehenden Kommunalwahlen zu meistern.

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Zur letzten Mitgliederversammlung im September standen turnusmäßig die Vorstandswahlen an. Die Wahlen brachten einige personelle Veränderungen mit sich. Elisabeth Tanzer und Dieter Rappenhöner  sowie Sabrina Lukas schieden aus dem Vorstand aus. Ihnen gilt für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit unser Dank. Ulrike Liebscher und Danny Przisambor wurden als bewährte Doppelspitze einstimmig in ihrem Amt bestätigt ebenso wie Diana Zierold, Steffen Kollwitz, Thomas Hohl und Volkmar Ihle. Gerhard Liebscher und Oliver Bittmann komplettieren den neu gewählten Vorstandsmitglieder. Gemeinsam gilt es nun die Herausforderungen der anstehenden Kommunal- und Landtagswahlen zu meistern.

Wenn über ländliche Regionen in den Medien berichtet oder in der Politik diskutiert wird, fallen regelmäßig Schlagworte wie "Schrumpfung", "Überalterung" oder "Entleerung". Da ist im Zusammenhang mit demografischen Veränderungen schnell von ausblutenden Regionen die Rede. Während die Großstädte prosperieren, haben viele ländliche Regionen ohne Frage mit den Auswirkungen von Abwanderung und...

Weiterlesen

Am Samstag, den 5. August hat die Grüne Jugend anlässlich ihrer Sommertour zur BTW 2017 das Vogtland besucht. An der Talsperre Pöhl kamen sie  - zusammen mit unserem Direktkandidaten Oliver Bittmanns - vor allem mit Jugendlichen ins Gespräch und diskutierten über die Grüne Politik. Die Haupthemmen waren der Klimawandel und die Möglichkeiten der Integration von Flüchtlingen im ländlichen Raum.

Weiterlesen

Liebe Freundinnen und Freunde,

der Wahlkampf für die Bundestagswahl hat schon begonnen und auch unser Kreisverband will zusammen mit unserem Direktkandidaten in die heiße Phase starten. Euer Vorstand hat dafür schon einige Veranstaltungen in die Wege geleitet und auch die Plakatieren wird demnächst anfangen.

Wir möchten Euch gerne über die Kernthemen des Bundestagswahlprogramms informieren,...

Weiterlesen

Die ärztliche Versorgung in den ländlichen Regionen wird immer schwieriger. Das Netz der Gesundheitsversorgung weist zunehmend Schwachstellen auf; Versorgungsangebote fallen weg. Eine immer älter werdende Bevölkerung, die Zunahme chronischer Erkrankungen, viele Menschen mit finanziellen und sozialen Problemen auf der einen Seite, die Überlastung und das Erreichen der Altersgrenze bei vielen...

Weiterlesen

Oliver Bittmann, der vogtländische Direktkandidat der Bündnisgrünen für die Bundestagswahl im September, zieht mit einem besonderen Versprechen in den Wahlkampf. "Für jedes meiner Großplakate pflanze ich einen Baum", kündigte er gestern an. Wie viel davon gebucht werden, stehe zwar noch nicht fest. Aktuell seien vogtlandweit zehn Exemplare im Gespräch. Oliver Bittmann will diese Baumspenden aus...

Weiterlesen

Liebe Freundinnen und Freunde,

bevor wir als Kreisverband, zusammen mit unserem Direktkandidaten Oliver Bittmann, in den Wahlkampf zur BTW 2017 starten, wollen wir mit Euch besprechen, wie wir ihn gestalten und organisieren.

Wozu sind wir personell in der Lage, wer ist wofür zuständig, wer hilft und unterstützt, was wollen wir uns finanziell leisten, wie können wir uns an der Diskussion zum...

Weiterlesen

Plauen, Oberzentrum und fünftgrößte Stadt Sachsens, liegt verkehrlich mittendrin und aus Sicht der Eisenbahn doch weit am Rande. Der Fernverkehr hat sich – nach einem letzten Aufbäumen vor fünfzehn Jahren mit dem Diesel-ICE (der heute auf seine Verschrottung wartet) – zurück­gezogen aus der Region, sehr zum Leidwesen aller Kommunalpolitiker entlang der berühmten Sachsenmagistrale.

Während die...

Weiterlesen